Venedig Reiseguide - das musst du gesehen haben.

Italien Kurztrip: Meine Tipps für Venedig und Lignano

Zugegeben, in Kärnten hat man geografisch (vor allem im Sommer) einen riesigen Vorteil. In nur wenigen Minuten erreicht man von hier nämlich die italienische Grenze und in nur ca. 2 Stunden Autofahrt ist man bereits am Adriatischen Meer. Und genau diesen Fakt habe ich in den letzten Wochen sehr ausgenutzt und bin sogar mehrmals für einen Kurztrip nach Italien gefahren. Meine Tipps und Empfehlungen für Venedig und Lignano möchte ich heute mit euch teilen.

Venedig – eine Nacht in der wohl romantischsten Stadt der Welt

Ich war bereits einige Male in Venedig. Dort übernachtet habe ich jedoch noch nie zuvor. Normalerweise haben wir immer einen Tagesausflug von Lignano oder Jesolo in die Lagunenstadt gemacht. Doch dieses Mal wollte ich die romantische Stadt auch mal bei nachts sehen und bei Sonnenuntergang durch die engen Gassen und Kanäle schlendern. Gebucht hatte ich dafür das SHG Hotel Salute Palace, ein wunderschönes 4-Stern-Hotel in einem abgelegenen und ruhigen Teil Venedigs. Das Hotel war wirklich toll, sehr sauber und der Service, vor allem beim riesigen Frühstücksbuffet ausgezeichnet.

Wie kommt man am besten nach Venedig?

Die Parkhäuser in Venedig sind unheimlich teuer und ich würde euch nicht empfehlen, mit dem Auto in die Lagunenstadt hinein zu fahren. Deshalb parken wir immer außerhalb, zum Beispiel in Mestre und buchen eine Fähre, um nach Venedig zu gelangen. Die besten Parkplätze rund um Venedig findet man auf Parclick.de – dort kann man seinen Parkplatz bereits im Vorhinein buchen und dann gemütlich mit dem Boot hinein fahren. Dieses Mal haben wir unser Auto in San Giuliano abgestellt und für 5€ pro Tag am überwachten Parkplatz geparkt. Die Fähre nach Venedig und zurück dauert ca. 20 Minuten und kostet 10€ pro Person. Hier findest du alle Infos zum Parkplatz.

Restaurant Tipps

Venedig – das muss man gesehen haben

Am besten erlebt man Venedig, wenn man sich einfach treiben lässt und durch die engen Gassen und Kanäle schlendert. Es gibt wirklich an jeder Ecke etwas zu sehen, auch abseits der typischen Sehenswürdigkeiten wie:

  • Rialto Brücke
  • Libreria Aqua Alta
  • Grand Canal
  • Santa Maria Gloriosa Dei Fari
  • Piazza San Marco
  • Bootsausflug auf die Insel Burano

Ein entspannender Kurztrip nach Lignano

Obwohl Lignano, vor allem in Kärnten eher als Partymeile bekannt ist, kann man derzeit dort auch richtig gut entspannen und die Seele baumeln lassen. Wir waren vor 2 Wochen einige Nächte dort und hatten eine wundervolle, entspannte Zeit. Geschlafen haben wir im 4-Sterne Bellini Relais, dem meiner Meinung nach schönstem Hotel in Lignano. Gegessen haben wir fast jeden Abend im Croce Del Sud, der Pizzeria MAMA oder im Atmosphera und entspannt wurde entweder am Meer oder dem Hotel-Pool. Auch empfehlen würde ich einen kleinen Trip mit Fahrrädern. Diese gibt es bei den meisten Hotels zum ausleihen und man kann damit durch die Stadt düsen, dem Meer entlang fahren oder andere Ecken, abseits der Promenade und dem Stadtkern entdecken.

Weitere Eindrücke meiner Reisen und Abenteuer findest du auf Instagram oder in der Blog-Kategorie „Reisen“.

Ähnliche Beiträge