200 Stunden Yoga, Atemtechniken, Anatomie & Philosophie im wunderschönen Ubud auf Bali. Und nun bin ich ausgebildete Yoga Lehrerin. In diesem Post beantworte ich all eure Fragen rund ums Thema Yoga Lehrer Ausbildung auf Bali.

Alles über meine Yoga Lehrer Ausbildung auf Bali

200 Stunden Yoga, Atemtechniken, Anatomie & Philosophie im wunderschönen Ubud auf Bali. Und nun bin ich ausgebildete Yoga Lehrerin. What a wild ride! 

Als ich 2019 nach Bali reiste, hatte sich der Gedanke dort eine Yoga Lehrer Ausbildung zu machen bereits in mir gefestigt. Ich wollte jedoch zuerst mal nach Bali reisen, um zu sehen, was mein Bauchgefühl sagt. Gesagt, getan. Ich stieg also im September in einen Flug und stürzte mich in ein unvergleichliches Abenteuer. Drei Wochen surfen, reisen und das beste Essen genießen. Und das komplett alleine auf einem fremden Kontinent. Es waren mitunter die besten drei Wochen meines Lebens und bereits als ich die ersten paar Tage auf der Insel verbrachte wusste ich, ich komme hierhin zurück. Und mit jeder Yoga Klasse die ich vor Ort nahm, schrie meine Intuition mehr danach endlich den Schritt zu wagen.

Mein großes Abenteuer: Yoga Lehrer Ausbildung auf Bali

Als ich Ende des Jahres zurück in Österreich war, war ich mir sicher. Ich kehre zurück nach Bali und ich wage den Schritt in Richtung Yoga Lehrer Ausbildung. Yoga hat mich gerettet und mir etwas geschenkt, dass ich nirgends anders fand – Selbstwertschätzung, Selbstliebe und ein noch nie da gewesenes Gefühl für meinen eigenen Körper. Ich setzte mich also hin und begann meine Suche nach der perfekten Schule, dem perfekten Zeitpunkt und buchte dann doch recht kurzfristig meinen Flug nach Bali. Nachdem ich jetzt bereits einige Wochen zurück bin und sogar einige Stunden unterrichten durfte, möchte ich in diesem Post eure Fragen zum Thema Yoga Lehrer Ausbildung auf Bali beantworten und euch einen Einblick in meine Reise geben.

Disclaimer: Alle Infos in diesem Post beziehen sich auf MEINE Ausbildung. Diese variiert sehr stark von Schule zu Schule und Person zu Person. Ich möchte hier lediglich einen Einblick in meine persönliche Erfahrung geben! 

Welche Ausbildung hast du gemacht? 

Ich habe mich für eine Yoga Alliance zertifizierte 200 Stunden Vinyasa Yoga Ausbildung entschieden.

Bei welcher Schule hast du dein YTT gemacht? Wieso hast du dich dafür entschieden? 

Ich wollte meine Yoga Lehrer Ausbildung unbedingt auf Bali machen. Da es dort aber mehrere Hunderte von Schulen dafür gibt, war ich anfangs leicht überfordert. Ich hab mich also bei Freunden informiert die eine Ausbildung gemacht haben, hab das Internet durchforstet und bin schlussendlich intuitiv bei Yoga Union Bali gelandet.

Und die Wahl hat sich auch als 100 % perfekt für mich und meine Bedürfnisse herausgestellt. Mir war es wichtig, dass die Schule in der ich meine Ausbildung mache eine gute Balance zwischen traditionellen Yoga und modernen Techniken, sowie Philosophie und Anatomie hat. Ich wollte nichts das „zu spirituell“ war oder sich nur auf eine Art des Yogas spezialisiert. Entschieden hab ich mich für die Location in den Reisfeldern, da diese abgelegen und ruhig war, inmitten von Grünen Flächen und Palmen. Ich würde diese Location mehr empfehlen als die „The Mansion“, falls ihr euch für eine Ausbildung bei Yoga Union interessiert.

Wie viel hast du für deine Ausbildung gezahlt? 

Meine Yoga Lehrer Ausbildung hat etwas über 2.000€ gekostet.

Der Preis inkludiert Unterkunft, Frühstück, Mittagessen und Abendessen, sowie die Yogaeinheiten und Unterrichtsstunden über 3 Wochen. Lediglich an den Sonntagen mussten wir uns selbst verköstigen, hatten dementsprechend aber auch einen freien Tag, an dem wir die Umgebung erkunden durften/konnten.

Wie sieht der Tag im YTT aus? 

  • 6.00 Uhr: Zeit zum Aufstehen 
  • 7.00 – 8.00 Uhr: Pranayama (Atemübungen) & Meditation 
  • 8.30 – 10.00 Uhr: Morning Asana Practice (Vinyasa Flow) 
  • 10.00 – 11.00 Uhr: Frühstücksbuffet 
  • 11.00 – 13.00 Uhr: Asana Analyse, Alignments & Adjustment Techniken 
  • 13.00 – 15.00 Uhr: Mittagessen und Pause
  • 15.00 – 16.30 Uhr: Anatomie/Philosophie Klasse
  • 16.30 – 18.00 Uhr: Afternoon Practice (Einführung in verschiedene Yoga Stile, Meditationen, etc.)
  • 18.00 Uhr: Abendessen 
  • ab 19.00 Uhr: freie Zeit / Zeit zum lernen

Ihr seht, der Tag war ganz schön vollgepackt und man hatte kaum Zeit sich auf etwas anderes als das Yoga Training zu konzentrieren. Bei 3+ Stunden Yoga am Tag war man abends meist so müde, dass man nach ein paar Minuten Wiederholen und Lernen schon ins Bett gefallen ist. Und am nächsten Morgen musste man sowieso wieder früh auf, um zur ersten Klasse zu gelangen. Man konnte durch den strikten Zeitplan sich aber auch voll und ganz auf das Training einlassen und sich in den Yoga Lebensstil fallen lassen.

Wie fit muss man sein um so ein Yoga Teacher Training zu absolvieren? Kann man sowas auch als Anfänger machen? 

Eine Grundfitness wird schon vorausgesetzt und auch eine regelmäßige Yogapraxis ist vom Vorteil. Grundsätzlich hätte man aber auch als Anfänger dabei sein können. Man müsste dann wahrscheinlich ein wenig mehr lernen und sich ein bisschen mehr Anstrengen in den Flows. Yoga Union setzt mindestens 5x die Woche Yoga in den 1-2 Wochen vor dem Training voraus. Eine wirkliche Regel ab wann man eine Ausbildung machen DARF gibt es jedoch nicht. 

Ich mache seit einigen Jahren regelmäßig Yoga und fand die täglichen Trainings schon sehr herausfordernd. Gegen Ende der zweiten Woche merkte man das auch allen an – wir wurden Müde, hatten Muskelkater und konnten die Flows nicht mehr ganz so stark durchziehen. Man geht körperlich, wie auch mental schon ziemlich an seine Grenzen in so einer Yoga Lehrer Ausbildung. 

Auf welchem Level waren die anderen TeilnehmerInnen? 

Ich würde sagen von Neo-Yogi zu Hardcore-Ashtangi war bei unserer Gruppe alles dabei. Ich hatte anfangs sehr viel Angst davor die „schlechteste“ zu sein, hatte dann vor Ort aber eigentlich nicht mal wirklich mitbekommen, auf welchem Level sich die anderen befinden, da ich mich so sehr auf meine eigene Praxis konzentrierte. Wir hatten einige 19-jährige die direkt nach der Schule auf Reisen gingen in der Gruppe, aber auch Mütter, die zum ersten Mal von zuhause weg waren und sich selbst dieses Geschenk machten. Vom Level war das wirklich sehr durchgemischt und auch unsere Körper und Hintergründe waren sehr unterschiedlich, was mir sehr viel Freude bereitete.

Wirst du danach unterrichten? Werden alle Teilnehmer nach der Ausbildung zu Yoga Lehrern oder kann man ein YTT auch nur für sich machen? 

Grundsätzlich kann man natürlich das Yoga Teacher Training auch nur für seine eigene Praxis machen und es als „Retreat“ sehen. Das würde ich jedoch nicht unbedingt empfehlen. Wir mussten schon sehr viel lernen, konsequent zu den Klassen erscheinen und haben uns in vielen Klassen auf Unterrichtsmethodik und Co. spezialisiert. Ich glaube, wenn ich das Ganze nur als Retreat gesehen hätte, dann hätte ich schnell die Lust daran verloren.

Ich hab jetzt einige Wochen gebraucht um mir über meine Entscheidung sicher zu sein. Aber ja, ich möchte und werde definitiv unterrichten. Es macht mir unfassbar großen Spaß, eine Klasse zu leiten, und ich sehe mich auch in Zukunft gleichermaßen als Lehrerin und Schülerin.

Was habe ich während meiner Zeit im YTT über mich und meine Praxis gelernt? 

  • Mein Körper hat Grenzen und ich muss diese respektieren und würdigen. 
  • Ich muss niemanden was beweisen. 
  • Der einzige „falsche Grund“ um Yoga zu machen ist es aus Selbsthass zu machen. Der größte Grundsatz der Yogis ist „non-violence“, auch gegenüber sich selbst. 
  • Yoga ist so viel mehr als nur die physische Praxis die wir im Westen kennen
  • Meine Intuition trügt mich nicht 
  • Alles was dir angst macht, ist am Ende gut für dich! 
  • Nichts gibt mir mehr Kraft als die Natur um mich zu haben
  • You never walk alone. Es gibt immer mindestens eine Person, mit der man eine so tiefe Connection spürt, dass man sie niemals vergessen wird 
  • Du bist es dir Wert! 

*Ich habe meine Ausbildung bei Yoga Union Bali selbst bezahlt und bin hier in keiner Kooperation oder ähnlichem. Da so viele Fragen zu meiner Ausbildung kamen, wollte ich euch lediglich einen Einblick bieten. Unbezahlte & umbeauftragte Werbung also. 

** Fotos: Anna Svobodova 

Ähnliche Beiträge